Dateitypen und Einsatzbereiche

 

Dateitypen und Einsatzbereiche

Welche Dateitypen gibt es?

Die Dateitypen

  • DTD (Document Type Definition) und
  • XSD bzw. XML-Schema (weiterentwickeltes Format einer DTD)

stellen die Strukturdefinitionen einer XML-Datei dar.

Das heißt: Eine XML-Datei, die gegen die DTD oder das XML-Schema gültig sein soll, muss den Verweis auf die Strukturdefinition beinhalten und sich an den darin vorgegebenen Aufbau von Pflichtelementen und optionalen Elementen halten.

Achtung: Bei der Erstellung von XML-Manuskripten nach den verlagsspezifischen Schemata und DTD ist zu berücksichtigen, dass die Daten in die Satzspiegelbreite des Bundesanzeigers passen. Die Satzbreite beträgt maximal 900 Pixel. Der Verlag behält sich bei Nichtberücksichtigung vor, diese Auftragsdaten abzulehnen. Dies betrifft maßgeblich Tabellen mit übermäßig vielen Spalten und Fließtexten, deren Leerzeichen/Spatium maßgeblich mit feststehenden Leerzeichen (z. B. ISO #160; oder #nbsp;) gesetzt wurden.

In welchen Bereichen sind die Dateien einsetzbar?

Die Strukturdefinitionen sind jeweils nur für bestimmte Veröffentlichungsarten innerhalb des Bundesanzeigers bzw. Unternehmensregisters spezifiziert und somit nicht universell einsetzbar. Der Bundesanzeiger Verlag bietet zu folgenden Bereichen Strukturdefinitionen an:

Für Jahresabschlüsse und Finanzberichte:

Für Kapitalmarktinformationen:

Für den Gerichtlichen Teil:

 
 

Service

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen, Anregungen oder wünschen Sie weitere Informationen? Wenden Sie sich an:

Suchen im Bundesanzeiger

Alle Veröffentlichungen des Bundesanzeigers können Sie kostenlos durchsuchen.

zum Bundesanzeiger

Suchen im Unternehmensregister

Unternehmensveröffentlichungen und Registerinformationen sowie die Möglichkeit der Beauskunftung von hinterlegten Jahresabschlüssen stehen Ihnen im Unternehmensregister zur Verfügung.

zum Unternehmensregister